Archive: FAQs

KMU

meint Kleine und mittlere Unternehmen (kurz KMU), in Belgien und Österreich Klein- und Mittelbetriebe (KMB), und ist somit die Sammelbezeichnung für Unternehmen, die definierte Grenzen hinsichtlich Beschäftigtenzahl, Umsatzerlös oder Bilanzsumme nicht überschreiten. Die Einordnung erfolgt in der Regel unabhängig von der gewählten Rechtsform oder der Eigentümerstruktur.

Kategorie:

Gründer

bezeichnet gemeinhin den Unternehmer, welcher die Realisierung einer beruflichen Selbstständigkeit beginnt. Die Motive hinter der Entscheidung für eine Existenzgründung können absolut vielfältig sein und von dem Wunsch nach beruflicher Freiheit bis hin zur Umsetzung der eigenen Ideen reichen, wobei Unabhängigkeit sowie Selbstbestimmung meist die größte Motivation für Existenzgründungen sind.

Kategorie:

Start-Up

beschreibt eine kürzlich gegründete Firma, die sich in der ersten Phase des Lebenszyklus eines Unternehmens befindet. Denkt man an ein Startup, existiert bei vielen das klischeehafte Bild von potenziellen Gründern, die ihre Ideen während Nachtschichten in unauffälligen Garagen entwickeln, um sie anschließend auf den Markt zu bringen. Doch auch wenn diese Vorstellung etwas klischeehaft ist, steckt in ihr viel Wahres – denn am Anfang eines erfolgreichen Startups stehen fast immer eine innovative Idee und geringe finanzielle Ressourcen.

Kategorie:

Hamburg als Medienstadt

hängt sie alle ab — München, Köln und alle anderen Städte sowieso. In einer Branchenauswertung der Nutzer des Karrierenetzwerks Xing hat Hamburg den ersten Platz belegt. In keiner anderen Großstadt arbeiten so viele Medienschaffende wie in der Hansestadt. Knapp 5 Prozent der Erwerbstätigen machen “irgendwas mit Medien”. Zum Vergleich: Der Zweitplatzierte München kommt nur auf 3,3 Prozent der Berufsbevölkerung mit Medienberufen, Köln liegt dahinter mit drei Prozent. Düsseldorf und Berlin folgen auf Rang 4 und 5 mit je 2,4 Prozent, Frankfurt dahinter mit 1,9 Prozent, gefolgt von Stuttgart (1,8 Prozent), Bonn (1,3 Prozent), Leipzig und Hannover mit jeweils 1,2 Prozent. Quellen W&V, Xing.

Kategorie:

Landingpage

ist die Bezeichnung für die Webseite, auf der ein Besucher „landet“, wenn er ein Banner oder einen werblichen Textlink angeklickt hat. Diese ist auf den Werbeträger und dessen Zielgruppe optimiert. Sie wird im Online-Marketing verwendet. Bei einer Landingpage steht ein bestimmtes Angebot im Mittelpunkt, welches ohne Ablenkung vorgestellt wird. Ein wesentliches Element ist die Integration eines Response-Elements (z. B. Anfrageformular, Link zum Webshop oder Call-Back-Button), das die einfache Interaktion mit dem Besucher sicherstellt.

Kategorie:

Photoshop

ist ein legendäres Bildbearbeitungsprogramm für (vorrangig) Pixelgrafiken und Bestandteil der Creative Cloud von Adobe Systems. Im Bereich der Bildbearbeitung, Bildoptimierung und Bildmanipulation ist das Programm Weltmarktführer und marktbeherrschend. Das vom Eigennamen Photoshop abgeleitete Wort “photoshoppen” ist ein Neologismus, der eigentlich “mit Photoshop Bilder bearbeiten” bedeutet und im weiteren Sinne auch als “ein Bild digital aufwendig bearbeiten, verändern” (wie beispielsweise Fotomontagen erstellen) verstanden werden kann.

Kategorie:

08/15

(ausgesprochen „Nullachtfünfzehn“, auch „Nullachtfuffzehn“) ist eine umgangssprachliche Redewendung und ist abwertend gemeint. Benutzt wird der Ausdruck im Sinne von „ganz gewöhnlich“, „nicht besonders“, „durchschnittlich“, „mittelmäßig“ oder „nicht erwähnenswert“. Somit sollte das Ergebnis eines Projektes möglichst nicht “08/15” sein. Die Redewendung wird darauf zurückgeführt, dass im Ersten Weltkrieg die deutschen Soldaten täglich mit diesem Maschinengewehr 08/15 ein langwieriges und eintöniges Training zu absolvieren hatten. So habe diese Bezeichnung bei den Soldaten irgendwann für langweilige Routinen gestanden, derer sie schon lange überdrüssig geworden waren.

Kategorie:

Illustrator

Ist sowohl eine Berufsbezeichnung für Zeichner in verschiedensten Stilrichtungen also auch ein vektorbasiertes Grafik- und Zeichenprogramm als Bestandteil der Creative Cloud von Adobe Systems. Es dient also dem Herstellen von Computergrafiken, die man ohne Qualitätsverlust beliebig in ihrer Größe verändern kann – im Unterschied zu pixelbasierten Bildbearbeitungsprogrammen und wird zum Erstellen von zum Beispiel Zeichnungen, Logos und Icons benutzt.

Kategorie:

Wireframes

sind Anwendungsskizzen im Rahmen der Entwicklung digitaler Produkte. Anders als visuelle Mock-ups beschreiben sie frühe konzeptionelle Entwürfe 
für den Aufbau der Anwendung, Optik und Funktionen spielen noch keine Rolle.

Kategorie:

White Label

bezeichnet im WWW ein Produkt oder einen Service, der von einem Anbieter erstellt, aber von einem anderen Unternehmen eingebunden werden kann. Der Nutzer der White-Label-Lösung kann das Produkt (zum Beispiel eine Software) der eigenen Marke anpassen.

Kategorie: