08/15

(ausgesprochen „Nullachtfünfzehn“, auch „Nullachtfuffzehn“) ist eine umgangssprachliche Redewendung und ist abwertend gemeint. Benutzt wird der Ausdruck im Sinne von „ganz gewöhnlich“, „nicht besonders“, „durchschnittlich“, „mittelmäßig“ oder „nicht erwähnenswert“. Somit sollte das Ergebnis eines Projektes möglichst nicht “08/15” sein. Die Redewendung wird darauf zurückgeführt, dass im Ersten Weltkrieg die deutschen Soldaten täglich mit diesem Maschinengewehr 08/15 ein langwieriges und eintöniges Training zu absolvieren hatten. So habe diese Bezeichnung bei den Soldaten irgendwann für langweilige Routinen gestanden, derer sie schon lange überdrüssig geworden waren.